Themen: Amateurmusik

Alles aus Liebe

Die Amateurmusikszene ist mit mehr als 14 Millionen aktiv musizierenden und singenden Menschen, davon 3,7 Millionen in Vereinen und Verbänden, eine der größten zivilgesellschaftlichen Bewegungen in Deutschland. In Hamburg sind das etwa 240.000 Personen, die pro Jahr knapp 100 Millionen Euro für Musikinstrumente und Equipment ausgeben. Davon sind mehr als 100.000 in den 2.000 Orchestern, Ensembles und Bands und den über 1.000 Chören organisiert, die der Landesmusikrat Hamburg als Dachverband vertritt. Für diese Szene besteht in Hamburg besonderer Handlungsbedarf, weil sie einerseits die breite Basis des Hamburger Musiklebens bildet, aber andererseits nicht ausreichend im Bewusstsein von Politik, Behörden, Medien und der Öffentlichkeit verankert ist.

Wir, der Landesmusikrat Hamburg, bemühen uns in vielfältigster Weise um die Weiterentwicklung und Sichtbarmachung der Amateurmusikszene unserer Stadt. Wir schaffen Wege, miteinander in Kontakt zu kommen. Erfahren Sie hier, wie unser Engagement für den Amateurmusikbereich aussieht!

Allgemeine Informationen

Vor allem auf lokaler Ebene bereichert das Amateurmusizieren zahlreiche Lebensbereiche

Chöre in Hamburg

Mit fast 900 Datensätzen legen wir eine erste Version unserer Liste vor.

Fachforum Laien-/Amateurmusik

Wie Laien und Amateure ticken, was sie wollen und brauchen

Forum Amateurmusik

Die Kommunikations­plattform für mehr Wert­schätzung der Amateurmusik

Netzwerktreffen Amateurmusik

Wir machen uns für die Akteur*innen der Szene stark!

Amateurmusik Challenge

Ein Musikvideo rückt die Leistung von Amateuren in den Blickpunkt
CHORona #SaveOurChoirs

Hilfsprogramm für Hamburger Amateurchöre

Projekte: Ensembles

Dieser Nachwuchs ist spitze

Landesjugend­orchester

Talentierte Nachwuchsmusiker*innen haben in Hamburg einen festen Heimathafen: das Landesjungendorchester, kurz LJO. Wer Spaß am gemeinsamen Musizieren hat, kann das hier bei engagierten Dozent*innen auf höchstem Niveau in die Tat umsetzen.

Landesjugend­­jazzorchester

Jugend jazzt, und zwar im Landesjugend­jazzorchester Hamburg (LJJO HH). Das international anerkannte Ensemble bringt seinen Zuhörer*innen die unterschiedlichsten Stile des Jazz näher – präsentiert von den talentiertesten U-25-Musiker*innen der Stadt.

Projekte: Wettbewerbe

Gewinnen und vernetzen

Jugend jazzt

Bei dem Landeswettbewerb treten im jährlichen Wechsel Jazzensembles und Bigbands an und tauschen sich untereinander aus.

Choralle

Ob Männer, Frauen oder Kinder – gemeinsam singt es sich am besten. Beim Landeschorwettbewerb machen die unterschiedlichsten Chöre mit.

Die Orchestrale

Alle vier Jahre kämpfen Orchester und Ensembles beim Landesorchesterwettbewerb um den Einzug in den Bundeswettbewerb.

Projekte: Foren & Fachtagungen

Musik und Demenz

Mehr musikbasierte Angebote für die Altenhilfe! Mit dieser Forderung schloss die Fachtagung „Musik und Demenz“ im Oktober 2019. Denn Musik hilft den Betroffenen nicht nur in der Demenz-Therapie, sondern auch dabei, ein Leben in Würde und kultureller Teilhabe zu führen.

Weitere Projekte

Klassik ist für alle da

Klangradar3000

Musik aus neuer Perspektive

Hamburger Schüler­konzerte

Schüler*innen entdecken die musikalische Welt

Themen: Musikpolitik

Fordern und fördern

Der Landesmusikrat Hamburg artikuliert gegenüber der Stadt Hamburg und der Öffentlichkeit die Interessen der mit Musik befassten Akteur*innen durch musikpolitische Stellungnahmen und Aktivitäten. Er berät die Bürgerschaft, den Senat sowie die Behörden und tritt für eine stärkere Förderung des musikalischen Lebens durch die öffentliche Hand, die Wirtschaft und Stiftungen ein.

Er macht sich auf der Grundlage gesellschaftlicher Mitverantwortung dafür stark, dass die Musikkultur in Hamburg in all ihren Erscheinungs­formen die für ihren Erhalt und ihre Weiterentwicklung nötige Beachtung und Unterstützung erfährt.

Musikpolitische Forderungen

Musikalische Bildung

Kulturelle Vielfalt

Amateurmusik

Projekte: Instrument des Jahres

Die Violine spielt 2020 die erste Geige

Projekte: Instrument des Jahres

Die Violine spielt 2020 die erste Geige

Foto: Uwe Arens