Datum

10.09.2022.

Uhrzeit

20:00 - 22:00

Konzert Landesjugendorchester Hamburg beim Mozartfest

Die drei großen Hamburger Jugendorchester, das Albert Schweitzer Jugendorchester, das Landesjugendorchester Hamburg und das Fanny und Moses Mendelssohn Jugendorchester gemeinsam auf der Bühne. Gespielt wird jeweils ein Satz einer Sinfonie und ein Satz eines Konzertes für Soloinstrument/-gesang und Orchester. Als Schlusswerk dieses Konzertes steht die Uraufführung von Hiromu Seiferts Werk auf dem Programm, das den mit 8.000 € dotierten Kompositionspreis doppelpunkt22 gewonnen hat. Die Idee des Kompositionspreises beruht auf dem Gedanken, dass in allen Menschen ein künstlerisches Potenzial steckt, welches entfacht und gefördert werden kann. doppelpunkt22 lädt dazu ein, Kunst und Musik als Anregung zur Mitgestaltung zu verstehen und verwendet den Doppelpunkt hierfür als dialogisches, symbolisches Element.
Im Rahmen von doppelpunkt22 wird ein innovatives Konzept ausgezeichnet, das beispielhaft zeigt, wie Bühne und Saal miteinander verschmelzen, bzw. wie künstlerische Selbstwirksamkeit durch aktive künstlerische Beteiligung erlebt werden kann.

Programm:
Fanny Mendelssohn Jugendorchester: Sinfonie G-Dur KV 318
Moses Mendelssohn Kammerorchester: Klavierkonzert C-Dur (Auszug)
Landesjugendorchester Hamburg: Sinfonie G-Dur „Haffner“ KV 385, 1. Satz, Konzertarie „Ch’io mi scordi di te” KV 505 (Sopran: Elbenita Kajtazi, Klavier: Camille Lemonnier)
Peter Schickele: Eine Kleine Nichtmusik
Albert Schweitzer Jugendorchester: Bläserserenade C-Moll „Nachtmusik“ KV 388

Alle: Hiromu Seifert: Uraufführung

Tickets gibt es hier:

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/hamburger-mozartfest/18972

Foto: Landesjugendorchester Hamburg, copyright Michael Zapf

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden