Preisträger:innen beim landeswettbewerb jugend jazzt 2021
23. November 2021

Ansprechpartner

Thomas Prisching

Geschäftsführer
T: 040 6452069
prisching@landesmusikrat-hamburg.de

Am Wochenende des 13./14. Novembers 2021 fand der 18. Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ für Solist:innen und Combos in der Staatlichen Jugendmusikschule statt. 12 Combos und 6 Solist:innen mit insgesamt 75 Musiker:innen im Alter von 11 bis 24 Jahren präsentierten ihr musikalisches Können einer Fachjury und dem anwesenden Publikum. Neben den öffentlichen Wertungsspielen in drei Alterskategorien gab es für alle Teilnehmer:innen und jazzinteressierte Jugendliche ein Rahmenangebot mit einer Einführung in die Jazz-Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater inklusive Führung durch die neue JazzHall.

Am Dienstag, den 16. November 2021, wurden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung die Preisträger:innen des diesjährigen Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ in Anwesenheit von Landesschulrat Thorsten Altenburg-Hack der Behörde für Schule und Berufsbildung, des 2. Vizepräsidenten des Landesmusikrates Theodor Huß, des Direktors der Staatlichen Jugendmusikschule, Guido Müller, sowie weiteren Ehrengästen im Miralles Saal bekanntgegeben.

Jordi Roviró gewinnt mit seiner Jazzcombo F7susb9 den Landeswettbewerb Jugend jazzt 2021 in Hamburg und wird Hamburg bei der Bundesbegegnung 2022 in Lübeck vertreten!

Folgende Combos erhielten einen ersten Preis in der Kategorie

15 bis 18 Jahre:

  • „Walking on“ (Ltg. Tadeusz Jakubowski / Staatl. Jugendmusikschule HH)
  • „Soundpiece“ (Ltg. Hans Schuettler / Staatl. Jugendmusikschule HH

18 bis 24 Jahre:

  • „F7susb9“ (Ltg. Jordi Roviró)

Unter den Solist:innen erspielten sich einen ersten Preis in der Kategorie

15 bis 18 Jahre:

  • Mohamed Camara (E-Bass)
  • Bennet Agah (Tenorsaxofon)

18 bis 24 Jahre:

  • Jordi Roviró (Trompete)

Außerdem wurden folgende Sonderpreise vergeben:

Sonderpreise der Deutschen Bank AG (dotiert mit 1.000 EUR):

  • „F7susb9“ (Ltg. Jordi Roviró)

Ingolf Burkhart Award (dotiert mit je 500 EUR):

  • Jordi Roviró und Lajos Meinberg (von F7susb9)

Serenelli Jazz-Preis, gefördert von Maria und Thomas Bressau (dotiert mit 500 EUR):

  • Mohamed Camara (E-Bass)

Lennart Axelsson-Sonderpreis, gefördert von Lennart Axelsson, dotiert mit 500 EUR):

  • Pauline Salzmann (Trompete)

Combo-Workshop inkl. Konzert vom Big Band Port Hamburg e.V.:

  • Groovin Birds

5 Unterrichtseinheiten mit Heinz Lichius:

  • Bruno Denecke (Little Sunshine Band I, Gymnasium Hochrad)

Beste Schulband:

  • „Little Sunshine Band I“ (Gymnasium Hochrad)

Jazz meets School der Jazz Federation Hamburg e.V.:

  • „Little Sunshine Band I“ (Gymnasium Hochrad)
  • „Liccorish“ (Staatliche Jugendmusikschule HH)

Weitere Ergebnisse können der beigefügten Ergebnisliste entnommen werden.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahmen die Ensembles Groovin Birds, Soundpiece und Walking On sowie der Solist Mohamed Camara begleitet von den Juroren Heinz Lichius und Mischa Schumann.

Veranstalter des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ ist der Landesmusikrat in der Freien und Hansestadt Hamburg e. V. in Kooperation mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, der NDR Jazz- und Bigband-Redaktion, der NDR Bigband, dem Jazzbüro Hamburg e. V., dem Jazzhaus Hamburg e. V. und der Jazz Federation Hamburg e. V. Die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Deutsche Bank haben den Wettbewerb gefördert.