Landesjugend­jazzorchester

International renommiert

Das Landesjugendjazzorchester Hamburg (LJJO HH) ist das Spitzenensemble und Aushängeschild der Jazznachwuchsarbeit in Hamburg. Es vereint unter der künstlerischen Leitung des Komponisten, Dirigenten und Trompeters Lars Seniuk die talentiertesten und ambitioniertesten Jazznachwuchstalente der Hansestadt bis 25 Jahre.

Talente aus Schulen

Ein wichtiger Eckpfeiler des 1988 von Prof. Jochen Arp ins Leben gerufenen Landesjugendjazzorchesters Hamburg ist die Nachwuchsförderung. Diese wird unter anderem realisiert in der neu gegründeten Workshopband, die Jazz-Nachwuchstalente aus den Hamburger Schulen zusammenführt, und den Schul-Big-Band-Workshops. Der Landesmusikrat Hamburg ist Träger des Landesjugendjazzorchesters Hamburg.

Lars Seniuk ist künstlerischer Leiter

Nach einer klassischen Trompeten-Ausbildung bei Prof. Hans-Jörg Packeiser studierte Lars Seniuk Jazz-Trompete und Komposition in Berlin und Hamburg, wurde bereits mit 17 Jahren Mitglied im Bundesjazzorchester und spielte mit zahlreichen eigenen Bands zwischen traditionellem Jazz und Avantgarde.

Seniuk ist künstlerischer Leiter des New German Art Orchestra, mit dem er 2015 das Album Pendulumveröffentlichte, das in der Kategorie „Bigband-Album des Jahres“ für den ECHO Jazz 2016 nominiert wurde. Zudem arbeitet er als Komponist und Dirigent unter anderem regelmäßig mit der hr-Bigband, der NDR Bigband und der WDR Big Band. Tourneen führten ihn u.a. durch ganz Deutschland und Europa, nach China sowie in die USA (als Preisträger der International Made In New York Jazz Competition).

Der von der Presse als „Überflieger“ (Hessischer Rundfunk, SWR) und „Tausendsassa“ (Deutschlandfunk) betitelte Musiker wurde 2019 im Alter von 29 Jahren als Professor und Studiengangsleiter Jazz an die Musik und Kunst Universität nach Wien berufen, lehrt zudem an der HfM Weimar und der HfMDK Frankfurt und gibt deutschlandweit Jazz-, Bigband-, Trompeten- und Dirigier-Workshops.

2015 gründete Lars Seniuk die gemeinnützige Initiative Miteinander durch Musik e.V., die bundesweit Musikprojekte für Geflüchtete durchführt. Er ist zudem Vorsitzender des Jazzbüro Hamburg e.V. und rief 2018 die Arbeitsgruppe Frauen im Jazz ins Leben. Seit 2014 ist Seniuk künstlerischer Leiter des Landesjugendjazzorchester Hamburg.

www.larsseniuk.de

IN CONCERT

Elbphilharmonie, Kleiner Saal Dezember 2018

Hohes künstlerisches Niveau

Die Auftritte finden in und um Hamburg statt, wobei die inhaltliche Bandbreite von traditionellen Swing- und Big Band-Programmen bis hin zu zeitgenössischen und experimentellen Werken reicht, die in halbjährlichen Arbeitsphasen erarbeitet werden. Das hohe künstlerische Niveau des LJJOs Hamburg fand und findet auch international bei Konzertreisen in verschiedene europäische Länder großen Anklang.

Mehr Informationen

www.ljjo-hamburg.de

Kontakt

Lasse Grunewald

Projektleitung Landesjugend­jazzorchester Hamburg
T: 040 6452069 (Büro LMR)
grunewald@lmr-hh.de

Foto: Matthias Endlich

Jochen Breustedt

ehrenamtlicher Mitarbeiter, Organisationsteam Landesjugend­jazzorchester Hamburg
breustedt@lmr-hh.de

Jan Seniuk

Projektassisent
jan.seniuk@lmr-hh.de

Jan-Hinrich Hey

Projektassistenz Finanzen & Fundraising, Organisation Landesjugend­­jazzorchester Hamburg
hey@lmr-hh.de