2022 GIBT DAS DRUMSET DEN RHYTHMUS VOR

Nun ist es offiziell: Das Drumset ist „Instrument des Jahres 2022“. Nach der Violine 2020 und der Orgel im Jahr 2021, gibt 2022 das Drumset den Rhythmus vor! Es ist das erste Mal, dass ein Schlaginstrument zum Instrument des Jahres erklärt wird.

Der Präsident des Landesmusikrates Hamburg freut sich sehr über die Wahl des Instrumentes: „Der Landesmusikrat wird gemeinsam mit Hamburgs Drummer-Szene die Stadt zum Swingen und Grooven bringen und den Fokus dabei auf das Drumset mit seinen unglaublich vielen Klangfarben und Möglichkeiten legen. Ich freue mich auf ein Jahr mit viel Rhythmus und auf sensationelle Entdeckungen von Musiker*innen in der Drummer-Szene unserer Stadt!”

Erstmalig 2008 vom Landesmusikrat Schleswig-Holstein ins Leben gerufen, beteiligt sich der Landesmusikrat Hamburg seit 2020, gemeinsam mit anderen Landesmusikräten, an dem Projekt “Instrument des Jahres”. Für die Aktion beruft jedes Bundesland eigene Schirmherr*innen bzw. Botschafter*innen ein.

Ziel ist es, für das ausgewählte Instrument zu begeistern, die vielen unterschiedlichen Facetten des Instrumentes zu beleuchten und den musikalischen Akteur*innen und Institutionen Hamburgs Möglichkeiten zu geben, sich zu vernetzen und auszutauschen.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt zudem auf der Nachwuchsförderung. Welche Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten bietet unsere Stadt? An welchen Stellen besteht Handlungsbedarf? Darüber hinaus soll Aufklärungsarbeit geleistet werden. Nur wenige kennen die Geschichte des Drumset und die Vielfalt, in der das Instrument eingesetzt wird.

Der Schirmherr

Benny Greb

Benny Greb zählt zu den respektiertesten Schlagzeugern weltweit. Er war bereits auf jedem internationalen Drum Festival als Headliner zu sehen und tourte mit seinen Clinics und Drum Camps über den ganzen Globus, aber er ist auch als Komponist und Solokünstler bekannt und erhielt mit seine eigener Band, Moving Parts, den prestigeträchtigen Echo Jazz verliehen.

In Zusammenarbeit mit ihm wurden zahlreiche Signature-Produkte entwickelt, die Schlagzeugern heute zur Verfügung stehen. Mit „The Language of Drumming“, „The Art and Science of Groove“ und seinem aktuellen Buch „Effective Practicing for Musicians“ veröffentlichte er einige sehr erfolgreiche und von den Kritikern hochgelobte Lehrwerke im Musikbereich. 2021 wurde er vom renommierten Batterie Magazin als einer der „Top 30 greatest drummers of the 21st century“ gewählt.

Zur Website: www.bennygreb.de

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hamburger Manufaktur setzt auf leise Töne
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zu Besuch bei Adoro Drum

INITIATIVKREIS für das Instrument des Jahres Drumset 2022

Der Hamburger Initiativkreis für das Projekt Instrument des Jahres Drumset stellt sich vor. Wichtige Player unserer Stadt vernetzen sich und tauschen sich aus, überlegen, organisieren und planen gemeinsam mit dem Landesmusikrat Hamburg das Jahr des Drumsets 2022.

Christian Nowak arbeitete als Drummer für internationale Musiker wie Gary Brooker (Procol Harum), Barry Ryan, Bobby Kimbal (Toto) und Chuck Berry. Er ist Autor zahlreicher Musiklehrbücher u.a. „Ich werde Schlagzeuger!“ (AMA Verlag), unterrichtet Schlagzeug an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und betreut dort den Fachbereich Schlagzeug & Percussion. Zusammen mit Detlev Martens sind Christian Nowak die Hamburger Netzwerkkoordinatoren für Percussion Creativ e.V., ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung, Unterstützung und Entwicklung des Schlagwerks und dessen Ansehen in der Gesellschaft einsetzt.

www.christian-nowak.com
Weitere Informationen zu Percussion Creativ:
www.percussion-creativ.de

Helge Zumdieck absolvierte sein Schlagzeugstudium am Percussion Institute of Technique (PIT) in Los Angeles mit der Auszeichnung „Outstanding Drummer of the Year“. Motiviert von seinen Mentoren Steve Houghton und Vinnie Colaiuta begann er nach Abschluss seines Studiums seine Unterrichtstätigkeit am PIT. Zurück in Deutschland unterrichtete Helge 10 Jahre als Dozent für Jazz-Schlagzeug und Rhythmik an der Hochschule für Künste in Bremen sowie als Gastdozent an der HfMT in Hamburg und beim Popkurs. Seine musikalischen Tätigkeiten auf verschiedenen Kontinenten führten zur Entwicklung einer Methode für angewandte Rhythmik, die vielerorts unterrichtet wird. 2001 entwickelte er das Curriculum der staatlich anerkannten Hamburg School of Music, dessen Mitgründer und Leiter er ist. 2019 gründete er unter der Schirmherrschaft des Hamburger Kultursenators zusammen mit den Wacken-Gründern und der Fachhochschule Heide die staatlich anerkannte Wacken Metal Academy. Live & Studio Credits, u.a.: Ina Müller (Inas Nacht), Annett Louisan, Inga Rumpf, Achim Reichel, Stefan Gwildis, Roger Cicero.

www.helgezumdieck.com

Thomas Arp ist Schlagzeuger, Schlagzeuglehrer an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und an der HfMT in Hamburg. Darüber hinaus ist er Mitbegründer der Popularmusik-Abteilung an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg sowie Mitglied im Leitungsteam und Vorsitzender des Hamburger Projektbeirates Jugend jazzt.

www.hfmt-hamburg.de

Andi Rohde ist studierter Bewegungs­wissenschaftler, Biologe und Musikpädagoge. Er arbeitet als Berufsschlagzeuger und Dozent und ist vor allem auf seinem YouTube-Kanal über Drumming, Musik, gesundes und effektives Lernen aktiv.

www.Andi-Rohde.de
www.youtube.com/andirohdeofficial
www.instagram.com/Andi.Rohde
www.facebook.com/AndiRohdeOfficial

Detlev Martens arbeitet seit vielen Jahren als Schlagzeuger und Schlagzeugcoach. Detlev ist Gründer und Leiter der Schlagzeugschule defdrums drumschool in Hamburg, sowie der Musikschule defmusic pop & rockschool in Bönningstedt, im Nordwesten von Hamburg. Zusammen mit Christian Nowak ist er Netzwerkoordinator von Percussion Creativ für Hamburg & Umgebung.

www.defdrums.de
www.defmusic.de

Stefan Korth begann schon mit 15 Jahren Trommeln zu bauen; 2007 hatte er seine Leidenschaft in ein Gewerbe umgewandelt und begann, Schlagzeuge zu fertigen, gründete Adoro, und der Rest ist Geschichte. Adoro hat seinen Schwerpunkt auf Schlagzeugen für den akustischen, unverstärkten Einsatz, vor allem in Theater, Orchester und Kirchen, wo „normale“ Schlagzeuge meist zu laut sind. Stefan selber spielte mehr als 25 Jahre lang Schlagzeug vor allem in Kirchen und auf Hochzeiten. Für seine Instrumente wurde Adoro mehrfach ausgezeichnet, u.a. zum Instrument des Jahres. Anzuspielen im Showroom / Werkstatt in Schenefeld bei Hamburg.

www.adoro-drums.com

Stefan Dahm | Drums & Percussion bei Michael Kaeshammer (Can); Inhaber des BEAT! Studio für Schlagzeugunterricht | Hamburg, Fachbereichsleiter Schlagzeug der Hamburg School of Music, Lehrbeauftragter ‚Jazz Schlagzeug‘ der Hochschule für Künste Bremen.

Stefan Dahm arbeitet seit 1995 als gefragter Freelance-Drummer in den Bereichen, Jazz-, Pop- und Theatermusik; Über 25 Jahre Unterrichtserfahrung machen ihn zu einem renommierten, kompetenten und leidenschaftlichen Coach für Jung und Alt, der bereits viele erfolgreiche Schlagzeuger in ihrem Beruf ausgebildet hat.

www.stefandahm.de
www.beat-hamburg.de

Michael Muth ist Schlagzeuger in Hamburg und seit 36 Jahre am Set

www.michaelmuth.com

Zur Geschichte des Drumsets

von Claus Hessler
Drummer | Autor | Educator
www.claushessler.com.de

Die Kombination verschiedener Instrumente aus unterschiedlichsten Kulturkreisen und geographischen Regionen ist ein ziemlich einzigartiges Phänomen: Obwohl Trommeln zu den ältesten Instrumenten der Menschheitsgeschichte zählen, ist das drumset ein relativ junges „Gebilde“, das sich noch immer in einer dynamischen Entwicklung befindet.

Es begann seine Reise um 1900 als trap set – abgeleitet vom Wort contraptions – und hatte neben seiner Verwendung in frühen Jazzbands auch Funktionen bei der musikalischen Spontanvertonung von Stummfilmen. Ein kleiner Ablagetisch über der bassdrum (die der Janitscharentradition des Osmanischen Reiches entstammt) wurde zur Heimat für allerlei Klangeffekte, die individuell variieren konnten. Becken (oder cymbals) nach türkisch/armenischer oder chinesischer Tradition stellen Einflüsse aus dem fernen und mittleren Osten dar.

Die snare und ihre Vorläufer sind untrennbar mit europäischen militärgeschichtlichen Aspekten verbunden. Eine besondere Dynamik entstand Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts: Erstmals wurden mehrere Instrumente von einem Spieler in sitzender Position gleichzeitig bedient. Das Aufkommen der frühen Stile des Jazz wirkte als weiterer Zündfunke. Afrikanische Elemente flossen in die Konzeption und Spielweise ein und machen das drumset damit zu einem wirklich einzigartigen, multikulturellen Gebilde. Schnell stellte man fest, daß es den Zeitgeist und den Spirit dieser neuen, frechen Musik in besonderer Weise transportiert.

Damit ist dieses Instrument eine ziemlich einzigartige Plattform für Einflüsse aus Asien, Afrika, Europa und Nord- wie Südamerika gleichermaßen. Wie kein anderes Instrument läßt es dabei Spielraum für die Persönlichkeit des Künstlers zu, Aufbau und Gestaltung können auf individuelle Erfordernisse und Vorstellungen angepaßt werden. Kein Drumset gleicht dabei dem anderen genau – und damit ist es plötzlich viel mehr, als nur die Summe seiner Teile. Die Akzeptanz all dieser Einflüsse aus unterschiedlichsten Kulturkreisen in einem einzigen Instrument – ohne daß wir diese in der breiten Bevölkerung noch hinterfragen würden – hat in unserer Zeit eine zusätzliche Signalwirkung.

Das drumset verbindet wie kaum ein anderes Musikinstrument Individualität der Künstler*innen, multikulturelle Einflüsse und Zeitgeist – ein wahrhaft würdiges „Instrument des Jahres“!

Arte Beitrag über das Drumset

mit der Berliner Botschafterin für das Instrument des Jahres Jarita Freydank

Pressekonferenz zum Drumset

DAS DRUMSET BRINGT DIE STADT ZUM SWINGEN UND GROOVEN »INSTRUMENT DES JAHRES 2022« – VIELSEITIGES PROGRAMM GEPLANT

20. April 2022 | Pressemitteilung

Das Instrument des Jahres 2022 ist das Drumset. Der Landesmusikrat Hamburg präsentierte das Instrument sowie die in diesem Jahr in ganz Hamburg geplanten Veranstaltungen rund um das Schlagzeug heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Phönixsaal des Hamburger Rathauses.

Nähere länderspezifische Informationen erhalten Sie von den zuständigen Landesmusikräten.

Baden-Württemberg
Schirmherrin: Anika Nilles
www.lmr-bw.de

Bayern
Schirmherr: Claus Hessler
www.bayerischer-musikrat.de

Berlin
Botschafter, Botschafterinnen:
Prof. Udo Dahmen, Jarita Freydank, Philo Tsoungui
Pressekonferenz: 19.1.2022
www.landesmusikrat-berlin.de

Brandenburg
Schirmherr: Lars Weber
www.landesmusikrat-brandenburg.de

Bremen
www.landesmusikrat-bremen.de

Hessen
www.landesmusikrat-hessen.de

Niedersachsen
Schirmherr: MdL Matthias Möhle
lmr-nds.de

Rheinland-Pfalz
www.lmr-rp.de

Saarland
www.lmr-saar.de

Sachsen
Auftaktkonzert: 2.1.2022
www.saechsischer-musikrat.de

Schleswig-Holstein
Schirmherr: Martin Grubinger
www.landesmusikrat-sh.de

Thüringen
www.lmrthueringen.de

Konzerte zum Thema

l

Konzerttermine melden

Keine Veranstaltung gefunden